Stellen- und Leistungsausschreibungen

Hier finden Sie Stellenausschreibungen sowie Ausschreibungen und Informationen zu geplanten Auftragsvergaben über einem Wert von 5.000,-€ (sogenannter Unterschwellenbereich).

1. Stellenausschreibungen

Die Stelle des Fachberaters (m/w/d) in der Außenstelle Vogtland ist für die Dauer des Erziehungsurlaubes ab dem 1.10.2019 befristet zu vergeben.

Der Zweckverband Naturpark „Erzgebirge/Vogtland“ beabsichtigt in seiner neuen Außenstelle Vogtland, Klingenthaler Straße 25, 08262 Muldenhammer/OT Tannenbergsthal, die Besetzung der Stelle eines

                                                               Fachberaters (m/w/d)

im Rahmen der Vertretung in der Zeit des Erziehungsurlaubs ab dem 01. Oktober 2019 mit einer regelmäßigen durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Sie erwartet eine vielfältige, interessante aber auch fachlich anspruchsvolle Tätigkeit, die im Wesentlichen folgende Aufgaben umfasst:

  • Mitarbeit bei der Umsetzung bzw. Fortschreibung des Pflege- und Entwicklungskonzeptes des Naturparks „Erzgebirge/ Vogtland“
  • Entwicklung und Betreuung von Naturparkprojekten
  • Fachliche Koordinierung mit dem LfULG, dem Regionalem Planungsamt, den Forstbezirken bzw. dem Staatsbetrieb Sachsenforst und den Tourismusverbänden bei der Erstellung von Fachkonzepten, die die Entwicklung des Naturparkgebietes berühren
  • Betreuung  und Anleitung von Teilnehmern am Freiwilligen ökologischen Jahr, ehrenamtlich Tätigen, Praktikanten und Studenten bei der Erstellung ihrer Abschlussarbeiten
  • Fachliche Vorbereitung bzw. Mitarbeit bei der Erstellung von Förderanträgen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung der Außenstelle, z.B. Erstellung von Infomaterial, Vortragstätigkeit, geführte Wanderungen und Betreuung von  Infoständen
  • Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Bildungseinrichtungen
  • Zuarbeit für die Haushaltplanung
  • Stellungnahmen zu raumbedeutsamen Vorhaben insbesondere in den Schutzzonen des Naturparkgebietes (Träger öffentlicher Belange)

Das Aufgabengebiet erfordert:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Land- und Forstwirtschaft, Ökologie, Geographie, Biologie oder Hydrologie oder gleichwertigem Gebiet,
  • Kenntnisse bzw. Berufserfahrung auf dem Gebiet des kommunalen Verwaltungsdienstes
  • Berufserfahrung bei Projektentwicklung und-koordinierung, vor allem Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Organisationsvermögen, Flexibilität und Belastbarkeit,
  • ausgeprägte Fähigkeit zur konzeptionellen Tätigkeit
  • fundierte PC- Kenntnisse MS Office, Internetbrowser, GIS-Software der Firma ESRI
  • Führerscheinklasse B

Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an die Regelungen des  TVöD-kommunal/ EG 10 verbunden mit den einschlägigen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Für eine Teilzeitbeschäftigung besteht nur eine bedingte Eignung.

Schwerbehindert bzw. ihnen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Den entsprechenden Nachweis bitten wir den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte

                                                                 bis zum 15. Juli 2019 an

                                   Zweckverband Naturpark „Erzgebirge/ Vogtland“

                                    Schloßplatz 8

                                    09487 Schlettau

                                    email: naturpark@tira.de

Wir weisen freundlich darauf hin, dass eine Bewerbung gleichzeitig mit dem Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung persönlicher Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens verbunden ist. Rücksendungen von Papierunterlagen sind nur möglich, wenn ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Kosten, die mit der Bewerbung verbunden sind, können nicht erstattet werden.


2. Ausschreibung von Planungsleistungen

  2.1  Fortschreibung des Pflege- und Entwicklungskonzeptes des Naturparks
         "Erzgebirge/Vogtland"

           Bekanntmachung Vergabeverfahren nach VOL 
          
Vergabenummer:      ZVNPEV022019

               
           Aufgehoben zum:       04.06.2019
                  

 3. Ausschreibung von Bauleistungen
 
   3.1  Bauausführung Moorlehrpfad Stengelhaide 2019 - Steg- und Brückenbau(Holz)

 

       A.)  Bekanntmachung Vergabeverfahren nach VOB/A  - Teilabschnitte 1 und 2
           Vergabenummer:     ZVNPEV012019

            Aufgeboben zum:   5.04.2019

 

      B.  Moorlehrpfad Stengelhaide - Teilabschnitt 1 - Holzsteg und Brücke

                 Bekanntmachung Vergabeverfahren nach VOB/A
           
Vergabenummer:         ZVNPEV042019
            Ausführungsfrist:         16.05.2019 bis 30.09.2019
            Angebotsfrist:               (abgelaufen)
           
Ausschreibungsart:      Öffentliche Ausschreibung
           

                  Für den bestehenden Lehrpfad in der Stengelhaide soll ein Wegabschnitt erneuert werden. Es handelt sich
               dabei überwiegend um Zimmerer-Arbeiten mit  Anpassungen an das Gelände. Da die Arbeiten in einem
               Moorgebiet mit geschützten Lebensräumen stattfinden, ist eine sorgfältige und sensible Arbeitsweise
               gefordert.

               Der teilweise vorhandene Knüppeldamm ist zu entfernen und an gleicher Stelle als flacher Steg zu
               errichten.
  Die Länge des Weges beträgt etwa 440m. Der Steg ist ohne Pfahlgründung auf liegenden
               Eichenbohlen zu konstruieren.
               Innerhalb des Wegebaus ist eine neue Holzbrücke über den breiten Graben zu bauen.
               Die Brückenkonstruktion mit etwa 10m Spannweite basiert auf Pfahlgründung.

 

     3.2  Bauausführung Moorpfad Siebensäure 2019- Bau eines Holzsteges
           mit Plattform
 

            Bekanntmachung Vergabeverfahren nach VOB/A
           
Vergabenummer:        ZVNPEV032019
            Ausführungsfrist:
         01.06.2019 bis 30.09.2019
              Angebotsfrist:               (abgelaufen)           
   
        Ausschreibungsart:     Öffentliche Ausschreibung
            

             Der bestehende Besucherpfad im Moor Siebensäure ist zu erneuern. Es handelt sich dabei überwiegend
              um  Zimmerer-Arbeiten und wenige Erdarbeiten im Gelände. Der Bereich des Pfades liegt in einem
              Flächennaturdenkmal, weshalb eine besonders sensible Arbeitsweise notwendig ist. 
              Am Ende des 100 m langen Pfades befindet sich eine Plattform mit etwa 2 x 3 Metern, die ebenfalls zu erneuern ist.
              Der vorhandene alte Knüppeldamm sowie die Plattform sind abzureißen und zu entfernen. An gleicher  Stelle ist der
              neue Pfad zu bauen. Bevorzugt soll der Pfad aus Eichenholz oder gleichwertigen Holzarten konstruiert werden.