Bergbaulehrpfad Pobershau

Noch im 16. Jahrhundert drehte sich in dem kleinen Erzgebirgsdorf Pobershau und Umgebung fast alles um den Bergbau. Die Zeiten haben sich geändert, doch mit Hilfe des Bergbaulehrpfades will man sie in Erinnerung behalten.

120 Schautafeln weisen den Besucher auf ehemalige und noch vorhandene Bauwerke, Mundlöcher, Bingen und andere Zeitzeugen des Bergbaus hier in Pobershau und seinen Ortsteilen Rittersberg, Hinterer Grund, Wagenbachtal und Rätzensteich Brettmühle hin.

Um diesen Lehrpfad vollständig besichtigen zu können, sollte man also mehr als einen Tag einplanen. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Silberbergwerk "Tiefer Mollchner Stolln" in Pobershau. Mit Hilfe einer Führung kann man dort nachvollziehen, unter welch schweren Bedingungen die Bergleute damals arbeiteten. Diese Führungen können auf Wunsch auch auf Teile des Bergbaupfades ausgedehnt werden.

Also "Glückauf" und viel Spaß auf der Reise in die Vergangenheit.