Naturlehrpfad "Am Trostgrund"

Rechenberg - Bienenmühle mit Holzhau, ein idyllisches Dorf im Osterzgebirge, ist den meisten Leuten wahrscheinlich nur als beliebtes Wintersportgebiet bekannt. Dass sich ein Besuch aber auch in schneekargen Zeiten lohnt, soll der 3 km lange Naturlehrpfad im NSG "Trostgrund " beweisen.

Dieser unbeschwerliche Weg führt uns vorbei an typischen Waldpflanzen wie Buschwindröschen und Waldsauerklee. Vor dem wunderschönen, jedoch giftigen Fingerhut sollte man sich allerdings in acht nehmen. Zu finden ist neben erzgebirgsprägender Eberesche und Bergahorn noch eine besondere Rarität, die Weißtanne. Von ihrer Art sind nur noch sehr wenige im Erzgebirge vorhanden. Bei einer Weiterführung der Wanderung kommt man zum alten Köhlerschacht. Wer genau hinschaut, kann durchaus noch ein Stück Kohle entdecken. Zur Rast laden Sitzmöglichkeiten mit wunderschönen Ausblicken, zum Beispiel auf Rechenberg - Bienenmühle ein. Sollte man einmal von Regenschauern überrascht werden, bietet die Schutzhütte zu Beginn des Rundweges einen gemütlichen Unterschlupf. Begleitet ist der Pfad von zahlreichen Lehrtafeln, die besonders den Kindern unsere Tier- und Pflanzenwelt näher bringen sollen.

Von Trostlosigkeit kann also im Trostgrund wirklich nicht die Rede sein, aber überzeugt Euch doch einfach selbst!